Adapthera

STARKE PARTNERSCHAFTEN

ADAPTHERA ist offen für Forschungspartner aus Versorgung, Akademia und Industrie, die aktiv die Weiterentwicklung des Netzwerks und des RheumaRegisters über individuelle Forschungsprojekte mitgestalten wollen.

Das Netzwerk begleitet in ganz Rheinland-Pfalz Menschen mit Rheumatoider Arthritis über den gesamten Verlauf ihrer Erkrankung in einem transsektoralen Versorgungsnetzwerk und baut dabei für eine zukunftsorientierte Forschung eine Daten-, Serum- und Gewebebank - das ADAPTHERA RheumaRegister – auf.

Und ADAPTHERA wird wachsen. Schon im Laufe der Pilotphase erreicht ADAPTHERA durch die erprobte Zusammenarbeit immer mehr Rheuma-Patienten und kann neue Partner aus Unternehmen oder Wissenschaft mit ihren Forschungsvorhaben integrieren.

Zukunft des Netzwerks

Mittelfristig wird das Netzwerk das Konzept der Verknüpfung von Versorgung und Forschung auch auf weitere Krankheitsbilder übertragen und dabei aktiv mit anderen Partnern in Rheinland-Pfalz und weiteren Bundesländern zusammenarbeiten.

Darüber hinaus will sich ADAPTHERA in den kommenden Jahren auch den vor- und nachgelagerten Bereichen der Rheumaversorgung, der Prävention und Rehabilitation, öffnen.

Mehr Informationen

zu den derzeitigen und zukünftigen Möglichkeiten, gemeinsam mit den ADAPTHERA-Partnern zu forschen, geben Ihnen gerne die Ansprechpartner der ADAPTHERA Studienzentrale:

Univ.-Prof. Dr. Andreas Schwarting
Leiter des Schwerpunktes Rheumatologie und klinische Immunologie
I. Medizinische Klinik und Poliklinik
Universitätsmedizin Mainz (UMZ-Mainz)
Langenbeckstr. 1
55131 Mainz
Telefon +49 (0) 6131 17-5740
Fax +49 (0) 6131 17-3492
schwarting@uni-mainz.de

ADAPTHERA
Das Rheuma-Netzwerk
c/o ACURA Rheumazentrum Bad Kreuznach
Kaiser-Wilhelm-Straße 9-11
55543 Bad Kreuznach

dpthrmld